Siebenschläfer

So, wie das Wetter am Siebenschläfer ist, so bleibt es sieben Wochen – sagt eine alte Bauernregel. Wenn es an dem ist, steht uns ein sehr durchwachsener Sommer ins Haus! Mir persönlich ist es immer noch lieber als wochenlange Hitzeperioden ohne nächtliche Abkühlung, aber das ist wohl auch dem Alter geschuldet…

Jedenfalls habe ich genug Muße (bei Regen) und Energie (keine Hitzeschlappheit) für künstlerisches Werkeln; das Titelbild zeigt einen alten Olivenbaumstamm in Palma – je länger ich an ihm zeichnete, desto mehr Gestalten zeigten sich. Aber ich sehe ja oft bizarre Gestalten:

Mit Acryltusche und aufgelegtem Stoff entstehen wundersame Blumen – bei den letzten beiden hingegen erkennt man genau die Spitzenborte des alten Kopfkissens.

Das zum Abtupfen der überschüssigen Farbe benutzte Papiertuch wird auch weiter verwendet: mit etwas Textilverstärker wird es zur Schale.

Skulpturen im Kolbe-Museum inspirierten mich sowohl zum Skizzieren

als auch zum Modellieren: Bruder und Schwester auf einem Baumstamm.

Eine schöne Sommerzeit wünsche ich mit diesem verträumten Bild 🙂