Der Mensch und andere Figuren

Meine Sehnsucht nach Meer aus dem letzten Beitrag wurde gestillt: ein paar Tage auf Rügen bei herrlichem Sonnenschein und steigenden Temperaturen weckten die Frühlingsgefühle und die Kreativität!

An manchen Stränden findet man unzählige Steine in den unwahrscheinlichsten Formen – ein paar davon wanderten in meine Taschen; je näher wir unserem Auto kamen, desto schwerer wurde ich…

Zuhause, auf dem Tisch ausgebreitet, sahen manche schon ohne Bearbeitung sehr figürlich aus, andere benötigten etwas Farbe oder Klebstoff:

Wahrscheinlich fragt ihr euch jetzt, wo der Mensch bleibt, ihr habt noch keinen gesehen?

Am letzten Sonntag habe ich an einem Workshop in chinesischer Kalligrafie teilgenommen – vorher hatte ich mich schon etwas eingestimmt mit ein paar Pinselübungen:

Es war aber kein Vergleich zu den dortigen echten chinesischen Pinseln und der selbst gefertigten Reibetusche! Und dies ist das Zeichen für ‚Mensch‘ 😉