Lug und Trug

Politikern traut man sowieso nicht – und Politiker sollten auch niemandem trauen, wie das Possenspiel aus Österreich grade zeigt. Aber auch Künstlern kann man nicht trauen; ich verarbeite grade meine Ent-Täuschung über Emil Nolde – nur zu gerne habe ich die Geschichte von dem armen Maler geglaubt, der während der NS-Zeit nur heimlich malen durfte…

Öffne ich nun die Tür zu meiner Ausstellung:

Märchenhafte Gestalten:

Natur und Fantasie:

Riss in der Wirklichkeit:

Aufgepeppt, das Tuschebild:

 

Alles garantiert echt:

Und so segeln wir weiter, basteln uns unser eigenes Weltbild und werden auch weiterhin oft die Wahrheit nicht, nicht in Gänze und hoffentlich nicht zu spät erfahren.

 

Nein – so negativ darf dieser Beitrag nicht enden! Schnell noch ein freundliches Foto angehängt: